D1 Prepaid
Anbieter, Flat und Tarife
im Vergleich

Die besten D1 Prepaidkarten im Überblick

D1 Prepaid Tarife und Angebote im Vergleich


Prepaid Karten im D1-Netz der Telekom sind nach wie vor sehr beliebt, da sie neben einer gute Netzqualität auch eine breite Abdeckung und gute Internet- Geschwindigkeiten bei den Prepaid-Flatrates bieten. Dazu kommen die Vorteile, die man ohnehin von Prepaid-Anbetern kennt: flexible Laufzeiten bei denen eine Kündigung jederzeit möglich ist, keine festen Grundgebühren und sehr günstige Tarife.
Leider ist die Zahl der D1 Prepaid Anbieter in den letzten Jahren eher geschrumpft. Wir haben hier passende Tarife aus dem Prepaid Bereich aufgeführt, die neben dem guten Netz auch aktuelle Tarife und günstige Verbindungskosten bieten.




Prepaid Karten im D1-Netz der Telekom


Die MagentaMobil Start Karte der Telekom - Die Telekom hat sich 2015 von den bekannten Xtra Prepaidkarten getrennt. Die neuen Prepaidtarife des Unternehmens sind unter der Bezeichnung MagentaMobil Start zu haben, bieten aber ebenfalls Zugang zum D1-Netz der Telekom. Die bisherigen Xtra Simkarten können aber weiter genutzt werden, es ist nur nicht mehr möglich, neue Karten in diesen Tarifen zu bestellen.
Die MagentaMobil Start Prepaidtarife bieten dabei kostenlose Gespräche und SMS ins gesamte Telekom Netz. Das gilt auch für Verbindungen zu anderen D1-Discountern wie Congstar. Dafür hat die Karte aber auch eine monatliche Grundgebühr in Höhe von 2.95 Euro. Die Internet-Verbindungen werden auf Basis von Tagesflatrates abgerechnet, dabei ist auch die Nutzung von LTE möglich. Man bekommt mit diesen Prepaid Handytarifen also Zugang zum gut ausgebauten LTE Netz der Telekom. Leider sind die angebotenen Geschwindigkeiten trotz LTE nicht sehr hoch. Im normalen Tarif liegen sie bei 8 Mbit/s (LTE 8), bei den größeren Internet Flatrates, die sich zum Tarif buchen lassen, bei 16Mbit/s (LTE 16). Damit ist die MagentaMobil Start Karte die einzige Prepaid-Karte im D1-Netz der Telekom, die LTE anbietet.

Congstar "Prepaid wie ich will" - Congstar ist ein Tochterunternehmen der Telekom, bietet im Prepaidbereich aber trotzdem komplett unterschiedliche Handytarife an. Dabei gibt es zur Simkarte gleich einen ganzen Baukasten der aus mehr als 10 zubuchbaren Optionen und Flatrates besteht. Man kann sich aus monatlichen Freiminuten, FreiSMS und Internet Flatrates einen passenden Tarif zusammen stellen oder den Grundtarif mit 9 Cent pro Gesprächsminuten und SMS komplett ohne Optionen nutzen.
Im Internet-Bereich bietet Congstar Geschwindigkeiten bis 16 Mbit/s. Leider werden diese Geschwindigkeiten nur im HSDPA Netz realisiert. Einen Zugang zum LTE Netz der Telekom gibt es bei den Prepidtarifen von Congstar leider nicht.
Congstar bietet aber nicht nur eigene Handytarife an sondern ist auch technischer Partner für weitere Handytarife im D1-Netz der Telekom. So werden die Simkarten von Norma, Pennymobil und ja!mobil über Congstar abgewickelt. Die Unternehmen bieten eigenen Tarife an, die Technik im Hintergrund kommt aber von Congstar. Daher nutzen auch dieser Handytarife das D1 Netz.

Weitere Anbieter mit D1-Prepaidkarten - Neben den originalen Simkarten der Telekom und dem Congstar Tarifbaukasten gibt es noch einige weitere Anbieter mit Prepaid Angebote im Telekom Netz. So bieten beispielsweise Klarmobil und auch Callmobile eigenen Prepaidkarte im D1 Netz an, wobei es diese Karten in erster Linie in Supermärkten gibt und man sie nicht online bestellen kann.
Auch Debitel Light bietet Simkarten mit D1-Netz Qualität an. Diese kann man NUR online bestellen, bei diesem Discounter gibt es keine Karten in Geschäften zu erwerben.

Wissenswertes


Prepaid und LTE - Im LTE Bereich gibt es bei den vorhandenen Prepaidtarifen leider nicht sehr viel Auswahl. Genau genommen gibt es nur zwei Mobilfunk-Netze die Prepaid und LTE anbieten: Vodafone und Eplus. Entweder man entscheidet sich für die Callya Prepaid Karte von Vodafone oder nutzt einen der Prepaidtarife von Eplus. Diese bieten derzeit alle LTE, allerdings vorerst nur bis Ende des Jahres. Wie es dann weiter geht steht noch nicht fest.

Prepaidtarife vs. Handytarife - Prepaidtarife sind in erster Linie für Nutzer geeignet, die wenig Telefonieren und die Karte nutzen. Durch Konfortaufladung sind die Tarife mittlerweile auch für normale Nutzer recht interessant, je mehr man aber Leistung benötigt, desto eher sollte man zu einem normalen Handytarif greifen. Diese bieten oft nicht nur deutlich mehr Datenvolumen und LTE Zugang - man muss sie auch nicht zusätzlich immer wieder aufladen. Das spart Zeit und Arbeit und macht den Handytarif deutlich interessanter. Wer ohnehin nur wenig nachlädt ist aber mit einer Prepaidkarte meistens besser beraten, da hier keine monatlichen Grundgebühren anfallen.

Prepaid-Tarife mit viel Startguthaben - Bei vielen Anbietern gibt es aktionsweise oder auch dauerhaft relativ viel Startguthaben. Das ist vor allem interessant, wenn man test will, da man so nicht zusätzlich Aufladen muss um Flatrates zu buchen oder ins Internet zu gehen.
Solche Anbieter finden sich vor allem im Discounterbereich: besonders die Drillisch Anbieter Maxxim, Simply und Discotel (DiscoPlus) bieten in der Regel deutlich mehr Startguthaben als man als Kaufpreis zahlt. Dafür ist das Guthaben bei diesen Tarifen allerdings nur begrenzt nutzbar und läuft nach einem Monat ab. Das ist aber genug Zeit um zu testen.

Kostenlose Prepaid Simkarten - Neben den normalen Prepaid-Tarifen finden sich bei vielen Anbietern auch Simkarten ohne Kaufpreis. Diese Tarife werden Prepaid Freikarten genannt, da man sie in der Regel nicht nur ohne Kaufpreis sondern auch ohne Versandkosten bekommt. Technisch gesehen handelt es sich dabei um normalen Prepaidkarten, die nur ohne Kosten heraus gegeben werden. Anbieter versprechen sich davon oft Werbeeffekte und versuchen so Kunden zu gewinnen. Wichtig dabei: Nur der Kauf ist kostenlos, für die Nutzung (Surfen, Gespräche, SMS schreiben) entstehen natürlich zusätzliche Kosten.




Häufige Fragen


Kann man die diese Tarife auch mit dem iPhone nutzen? - Ja, die D1 Prepaid Anbieter haben auch Nano-Simkarten zur Auswahl und sind daher auch für iPhone Modelle (und andere Modelle mit dieser Simkarte) geeignet. Dazu unterstützen auch ältere iPhone Modelle LTE im Telekom Netz, diese Karten eignen sich daher auch für iPhone 5 und weitere Smartphones.

Impressum und Kontakt


Absenden
Für Anfragen können Sie gerne dieses Forumlar nutzen.

Telefonisch bieten wir leider
keine Beratung an.

Impressum